Nicht alles, was zählt, kann gezählt werden.
Nicht alles, was gezählt werden kann, zählt.
Albert Einstein

 

Evaluation

Will man etwas über den Erfolg von modernen Organisationen und nicht-trivialen Vorhaben erfahren, bedarf es einer angemessenen Analyse und Bewertung.

Evaluation wurde entwickelt, um wissenschaftlich fundiert und mit einem breiten Spektrum an Methoden auch bei komplexen Fragestellungen zu belastbaren Ergebnissen und nachvollziehbaren und nützlichen Schlussfolgerungen zu kommen.
 

Evaluationsangebot

Externe Evaluationen

IMPULSE führt externe Evaluationen durch. "Evaluationsgegenstand" können sein: innovative Maßnahmen, Programme und Projekte und/oder Organisationen, Institutionen oder Unternehmen

Externe Evaluationen können mit verschiedenen Zielsetzungen, zu verschiedenen Zwecken und zu verschiedenen Zeitpunkten durchgeführt werden. IMPULSE hat Erfahrung mit formativen, summativen und entwicklungsorientierten Evaluationen und bietet je nach Bedarf z.B. Ex-ante-Evaluationen, Bedarfs- und Akzeptanzanalysen, Prozessevaluationen, Bewertung von Ergebnissen und Produkten, Ex-Post-Evaluationen / Wirkungsanalysen u.a.m

Expertise zu Evaluation und Qualitätsmanagement

Zusätzlich bietet IMPULSE Leistungen rund um Evaluation und Qualitätsmanagement an:

  • z.B. Unterstützung und Begleitung von interner Evaluation/Selbstevaluation sowie von Peer Review/Peer Evaluation; 
  • Beratung und Entwicklung zu Evaluation und Qualitätsmanagement sowie Meta-Evaluationen.

Eine detaillierte Angebotsübersicht finden Sie hier
 

Designs und Methoden

IMPULSE bedient sich aller gängigen Designs und Methoden. Für gewöhnlich wird ein Methoden-Mix bevorzugt, d.h. eine Verschränkung von quantitativen und qualitativen Methoden. Mehr zu Designs und Methoden finden Sie hier
 

Besondere Zugänge und Perspektiven

Die Evaluationen von IMPULSE sollen für die Auftraggebenden sowie andere Betroffene und Beteiligte ("Stakeholder") einen möglichst großen Nutzen bringen, d.h. vor allem Wissen erweitern und vertiefen und Handlungsoptionen erkennen lassen. Sie basieren auf einer ressourcenorientierten und wertschätzenden Herangehensweise. Die Abstimmung mit Auftraggebenden und Stakeholdern ist ein wichtiges Element. IMPULSE engagiert sich besonders für die Unterstützung von innovativen Projekten durch Evaluation. 

Folgende Evaluationsansätze sind daher besonders relevant:

- Nutzungsfokussierte Evaluation ("Utilization-focused Evaluation", Michael Patton)

- Entwicklungsorientierte Evaluation ("Developmental Evaluation" Michael Patton)

- Programmtheoriebasierte Evaluation mehr

- Wertschätzende Evaluation (Appreciative Inquiry)

 

INFO

Dr. Maria
Gutknecht-Gmeiner


Dr.-Josef-Resch-Pl. 14/3
1170 Wien, Austria
T: +43 (664) 23 65 980
office(at)impulse.at

UID: ATU 65417159

ANKÖ Zertifikat 58692

 

 

 

 

 

 

 

NEWS

 

23.9.2014

Externe Evaluationen planen, beauftragen und nutzen
Seminar am bifeb mehr
3.-5.12.2014


23.1.2014
"Developmental Evaluation"
Workshop für Evaluierungseinheiten der Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit,
Bonn


8.12.2013
Peer Learning
2nd InterCity Conference, Helsinki


30.10.2013
Evaluationskompetenz und Schulung von Peers
Zeitschrift für Evaluation 2/2013


1.10.2013
"Developmental Evaluation"nach Patton, Session DeGEval Konferenz, München


30.9.2013
"Internationalisierung der österreichischen Schulen
Qualitative Studie


26.9.2013
Study Visit "Peer Review" 
Expertise
Peruigia, Italien


11.9.2013
Seminar: "Gender Mainstreaming von/in Evaluationen"
DeGEval-Konferenz